Windpark Vierländereck (Darscheid / Hörscheid / Utzerath) (6 wea)

Darscheid
Darscheid
Gefell
Gefell
Hörscheid
Hörscheid
Utzerath
Utzerath
  • Projektstatus: Planungsverfahren für 6 Windkraftanlagen/Windenergieanlagen (WEA) mit bis zu 247 Meter Gesamthöhe gestartet. Mit Schreiben vom 28.02.2022 haben wir die Bürgermeister Ulrich Johann, Alfred Gundert, Kurt Binz und Erhard Annen um einen aktuellen Sachstand zur Planung gebeten. (Standorte links geschätzt) 
  • Gefell: Mittels einer Einwohnerbefragung bezüglich der Planung einer WEA wurde in Gefell ein Stimmungsbild eingeholt. An der Umfrage haben 80 Prozent der stimmberechtigten Einwohner teilgenommen. Von den Befragten haben sich 16 Prozent dafür ausgesprochen, dass die Gemeinde Gefell Grundstücke für die Errichtung einer WEA zur Verfügung stellen soll. Gegen den Bau der WEA auf Gemeindeflächen votierten wiederum 84 Prozent der Befragten. Mit Schreiben vom 28.02.2022 hat Bürgermeister Alfred Gundert bestätigt, dass die Ortsgemeinde Gefell weiterhin keine WEA plant.
  • Utzerath: Das ohnehin knappe Abstimmungsergebnis im Utzerather Gemeinderat (man spricht von 4 zu 3 pro) steht nach einer Bürgerbefragung unter massivem Druck. 65 Prozent der Utzerather Bürger votierten gegen weitere Anlagen.
  • Darscheid: Der Darscheider Gemeinderat hatte am 04.06.2020 grundsätzliche die Freigabe der Gemeindeflächen Freuderath für Planungen zur Ansiedlung von WEA beschlossen. In der Sitzung vom 20.08.2020 ruderte der Gemeinderat nach einer Unterschriftensammlung mit dem Ziel eines Bürgerbegehrens wieder zurück und es sollen erst die Bürger befragt werden. Am 06.10.2021 wurde ohne eine anonyme Bürgerbefragung/Einwohnerbefragung oder Bürgerentscheid der Darscheider Bürger wieder die Flächensicherung und die Verpachtungsbereitschaft im Bereich Freuderath auf den gemeindeeigenen Flächen für WEA beschlossen. 
  • Gesundheit: Die 6 WEA haben den folgenden Abstand zu den umliegenden Gemeinden.  Gefell 1.000 Meter, Hörscheid 1.100 Meter,  Darscheid 1.200 Meter,  Utzerath 1.400 Meter und Sarmersbach 1.400 Meter.
  • Landschaftsschutz: Der Windpark liegt im 10 km Umkreis zur Burgruine und Pfarrkirche St. Matthias in Ulmen.
  • Naturschutz: Für 4 WEA, Kranstellfläche, Kabeltrasse und Zuwegung müssen min. 40.000 m² Wald gerodet werden. Der Windpark liegt komplett im UNESCO Global Natur- und Geopark Vulkaneifel!
  • Artenschutz: Die 6 WEA liegen im 1,5 km Schutzradius von min. einem Rotmilan Horst und im 3 km Schutzradius von min. einem Schwarzstorch Horst.
  • Wirtschaftlichkeit: Laut Windatlas RLP wird die für einen „wirtschaftlichen Betrieb“ erforderliche Windgeschwindigkeit von 6,2-6,4 m/sec. in 140 Meter Höhe auch für Schwachwindanlagen für die 6 WEA nicht erreicht!
  • Bürgerbeteiligung: Am 14.09.2021 hatte in der Lehwaldhalle in Darscheid eine Informationsveranstaltung zu „Chancen und Risiken Erneuerbarer Energie für Ortsgemeinden“ stattgefunden.